Bohrgerät / Schneckenortbeton-Verfahren SOB SR-95
zur BodenuntersuchungPfahlfür Schlitzwände

Bohrgerät / Schneckenortbeton-Verfahren SOB
Bohrgerät / Schneckenortbeton-Verfahren SOB
Bohrgerät / Schneckenortbeton-Verfahren SOB
Bohrgerät / Schneckenortbeton-Verfahren SOB
Bohrgerät / Schneckenortbeton-Verfahren SOB
Bohrgerät / Schneckenortbeton-Verfahren SOB
Bohrgerät / Schneckenortbeton-Verfahren SOB
Bohrgerät / Schneckenortbeton-Verfahren SOB
Bohrgerät / Schneckenortbeton-Verfahren SOB
Bohrgerät / Schneckenortbeton-Verfahren SOB
Bohrgerät / Schneckenortbeton-Verfahren SOB
Bohrgerät / Schneckenortbeton-Verfahren SOB
Bohrgerät / Schneckenortbeton-Verfahren SOB
Zu meinen Favoriten hinzufügen
Zum Produktvergleich hinzufügen
 

Eigenschaften

Bohrtechnik
Schneckenortbeton-Verfahren SOB
Funktion
zur Bodenuntersuchung
Anwendung
Pfahl, für Tiefbohrung, für Schlitzwände
Bewegbarkeit
auf Raupen
Bohreinheit
drehbar, umgekehrte Drehrichtung
Weitere Eigenschaften
hydraulisch, dieselbetrieben
Bohrungsdurchmesser

Min: 600 mm (24 in)

Max: 3.400 mm (134 in)

Bohrtiefe

Min: 19,9 m (65'03")

Max: 101,7 m (333'07")

Beschreibung

Das hydraulische Drehbohrgerät SR-95 wurde eigens für folgende Anwendungen entwickelt: - verrohrte Bohrpfähle mit direkt mittels Drehkopf eingedrehtem Futterrohr oder mit Unterstützung der von der Basismaschine angetriebenen hydraulischen Verrohrungsmaschine;
 - nicht verrohrte Tiefbohrpfähle in Trockentechnik oder mit Bohrflüssigkeiten stabilisiert;
 - SOB-Pfähle, hergestellt mit langen Schneckenbohrsträngen;
 - mit Doppel-Drehkopfsystem verrohrte SOB-Pfähle (CAP);
 - Verdrängungsbohrpfähle (DP) auf Anfrage; 
- Verfestigung mittels TJ-Säulen (Turbo Jet) auf Anfrage;
 - Verfestigung mittels Soil-Mixing-Säulen auf Anfrage; - Verfestigung mittels Paneelen in TTJ-Technologie (Twin Shaft Turbojet); 
- Umkehrspülbohrung ("Lufthebeverfahren") (RCDS) auf Anfrage;
 - DW -Möglichkeit des Umbaus in eine Maschine für Schlitzwandgrabung mit Hydraulikgreifer auf Anfrage. Die SR-95 wird in der Version LDP (Teleskopstangensystem) mit DRILLING MATE SYSTEM (DMS) mit 12"-Touch-Screen zur Überwachung und Kontrolle der Arbeitsparameter geliefert. Das DMS-Standard-System umfasst: - PLC-Prozessor für alle elektrisch betätigten Funktionen
 - Fehlersuch- und -anzeigefunktion
 - Monitor für die Anzeige von: - Informationen über den Motor und Diagnosefunktionen
 - Pumpendrücke
 - Mastvertikalität
 - Bohrtiefe
 - Geschwindigkeit und Druck Drehtisch
 - Druck Andrucksystem
 - Diagramme des Bohrfortgangs Look at Soilmec’s You Tube Channel

Kataloge

Für dieses Produkt ist kein Katalog verfügbar.

Alle Kataloge von SOILMEC S.P.A. anzeigen
* Die Preise verstehen sich ohne MwSt., Lieferkosten und Zollgebühren. Eventuelle Zusatzkosten für Installation oder Inbetriebnahme sind nicht enthalten. Es handelt sich um unverbindliche Preisangaben, die je nach Land, Kurs der Rohstoffe und Wechselkurs schwanken können.