Massendurchflussmesser / Coriolis / für Flüssigkeiten / bidirektional
mini CORI-FLOW™ EX D series Bronkhorst

{{requestButtons}}

Eigenschaften

  • Technologie:

    Massen, Coriolis

  • Flüssigkeit:

    für Flüssigkeiten

  • Weitere Eigenschaften:

    kompakt, bidirektional, ATEX

  • Prozessdruck:

    138 bar, 107 bar (2,001.52 psi)

Beschreibung


Die kompakten Massenstrommeter von Mini-CORI-FLOW™ Reihen M12-M14 können in einer explosionssicheren Wohnung für Gebrauch in IECEx aufgebaut werden und ATEX teilen 1 gefährliche Bereiche, ATEX-Zustimmung II 2 G ex d e IIB T6 GB in Zonen auf. Alle elektrischen Instrumentverbindungen sind auf Schraubklemmen in einer elektrischen Wohnung verfügbar, die an den ex d-Kasten angeschlossen wird. Die Mini-CORI-FLOW™ ex d Reihen sind für kleine Strömungsgeschwindigkeiten, von 100 mg/h bis 30 kg/h, für Flüssigkeiten und Gase bestimmt. Die Instrumente können in den Systemen mit Stange bis 137 des Rohrleitungsdrucks (1987 P/in) benutzt werden. Der Coriolis-Strömungsmesser kann mit einer Heizung ausgerüstet werden, um Kondensation oder Verfestigung innerhalb des Instrumentes zu verhindern. Beliebig kann ein zusätzliches (externes) Steuergerät zur Verfügung gestellt werden, um die Heizungs- Temperatur zu überwachen und zu steuern.
Mini-CORI-FLOW™ ex d Modelle XM12 bis XM14 können für Strömungsgeschwindigkeiten von angeboten werden

niedrigste Strecke 0,1… 5 g/h
bis zu H-Bereich 3… 30 kg/h
Instrumente der Mini-CORI-FLOW™ ex d Reihe ein einzigartig geformtes, einzelnes Schleifen-Sensor-Rohr, eines oszillierenden Systems Teil darstellend enthalten. Wenn eine Flüssigkeit das Rohr durchfließt, verursachen Coriolis-Kräfte eine variable Phasenverschiebung, die durch Sensoren ermittelt wird und in das integral angebrachte PCbrett eingezogen. Das resultierendes Ausgangssignal ist ausschließlich zum wirklichen Massenstrom proportional. Coriolis-Massenstrommaß ist schnell in sich selbst bidirektional, genau und. Das Mini-CORI-FLOW™ ex d kennzeichnet Dichte und Temperatur der Flüssigkeit als Sekundärertrag.
Massenstrom-Steuerung des Datenflusses