Wasserrückkühler FRIO Series
für die BackwarenindustrieEdelstahl

Wasserrückkühler
Wasserrückkühler
Zu meinen Favoriten hinzufügen
Zum Produktvergleich hinzufügen

Eigenschaften

Materie
Wasser
Anwendung
für die Backwarenindustrie
Weitere Eigenschaften
Edelstahl
Leistung

Min: 800 W (2.729,71 BTU/h)

Max: 5.500 W (18.766,77 BTU/h)

Durchsatz

Min: 60 l/h (15,85 us gal/h)

Max: 500 l/h (132,086 us gal/h)

Beschreibung

FRIO Instantwasser-Kühler nutzen ein System mit fester Lagerung, das jegliche Möglichkeit ausschließt, gekühltes Wasser mit Freon zu verunreinigen und auslaufendes Schmieröl aus dem Kältekreislauf zu entfernen, und somit einer viel strengeren Sicherheitsrichtlinie für den Kunden entspricht. Die Nutzung des Drucks der Wasserversorgung für die Wasserentnahme vermeidet die teure Installation des Autoklaven und alle damit verbundenen Kosten für seine Lebensdauer. Das in der Rohrleitung enthaltene gekühlte Wasser, vollständig aus Edelstahl gefertigt, kommt nie mit Frischluft in Berührung und eliminiert so das Problem der Bakterienproliferation durch stehendes Wasser. Ein Thermometer ermöglicht eine ständige Kontrolle der Betriebstemperatur. Ein weiteres Sicherheitssystem verhindert das Einfrieren von Wasser in der Rohrleitung. Der Tank enthält Wasser zur Speicherung des Kälte- und Wärmeaustauschs. Das Recycling von Wasser mit Strahlrührwerken ermöglicht einen besseren Wärmeaustausch und ermöglicht zusammen mit einer hervorragenden Isolierung eine erhebliche Energieeinsparung. Es ist zu beobachten, dass es keine Ventile und Schwimmer für die Ladungssicherung gibt. Das Funktionsprinzip der Kaltwassersätze ist in der Tat ohne die Gefahr von Wasserleckagen. Die Außenfläche ist mit Edelstahl ausgeführt. Die Kältemitteleinheit wird mit Gas gefüllt, das den neuesten weltweiten Richtlinien für die Umweltsicherheit entspricht. Alle Kaltwassersätze sind mit einer Klemme zur Wandbefestigung und zum Anschluss an die Wasserversorgung ausgestattet.

---

Kataloge

* Die Preise verstehen sich o.MwSt., Lieferkosten, und Zollgebühren. Sie enthalten keine der Zusatzkosten für Installation oder Inbetriebnahme. Es handelt sich um unverbindliche Preisangaben, die je nach Land, Kurs der Rohmaterialien und Wechselkurs schwanken können.