magnetisch-induktiver Durchflussmesser / für Flüssigkeiten / für leitende Flüssigkeit / Edelstahl
FIS

{{requestButtons}}

Eigenschaften

  • Technologie:

    magnetisch-induktiv

  • Flüssigkeit:

    für Flüssigkeiten, für leitende Flüssigkeit

  • Weitere Eigenschaften:

    Edelstahl

  • Prozessdruck:

    Max: 25 bar (362,59 psi)

    Min: 0 bar (0 psi)

  • Prozesstemperatur:

    Max: 150 °C (302 °F)

    Min: -25 °C (-13 °F)

Beschreibung

Die magnetisch-induktiven FIS-Sonden werden mit Hilfe der mitge-
lieferten Einschweißhülsen (DN 50..DN 400) oder mittels der
Kunststoff-Befestigungsschelle (DN 50..DN 150) in die Rohrleitung
eingebaut.
Die komplette Messsonde ist herausziehbar, ohne dass eine Öff-
nung zum Medium entsteht, so dass bei einem Defekt nur der Elek-
tronikteil ausgetauscht wird.
Bewegt sich ein elektrischer Leiter senkrecht zu einem Magnetfeld,
wird durch die Bewegung in diesem Leiter eine Spannung U indu-
ziert. In diesem Messprinzip ist der elektrisch leitfähige Medium
der Leiter. Das Magnetfeld B steht quer zur Durchflussrichtung. Die
induzierte Spannung U ist direkt proportional zur örtlichen Fließge-
schwindigkeit v.

Weitere Produkte von GHM Messtechnik GmbH

Durchfluss