Ultraschall-Durchflussmesser / thermisch / für Wasser / für Gas
FLUXUS F502

{{requestButtons}}

Eigenschaften

  • Technologie:

    Ultraschall, thermisch

  • Flüssigkeit:

    für Wasser, für Gas

  • Weitere Eigenschaften:

    digital, 4-20 mA, Hochpräzision, Clamp-on, Energiezähler, IP67, IP66

  • Prozesstemperatur:

    Max: 130 °C (266 °F)

    Min: -40 °C (-40 °F)

Beschreibung

Der FLUXUS F502 Thermal Energy ist speziell zur Wärmemengenmessung in Gebäuden und im Bereich des produzierenden Gewerbes konzipiert.

Wie alle Messsysteme der Geräteserie FLUXUS misst der F502 Thermal Energy mittels Clamp-On-Ultraschallsensoren eingriffsfrei den Volumendurchfluss. Simultan wird mit Temperaturfühlern im Vor- und Rücklauf des Heiz- bzw. Kältesystems die Temperatur aufgenommen - entweder ebenfalls eingriffsfrei mit Clamp-On-Technik oder mit benetzten Temperatursensoren. Aus der Temperaturdifferenz, dem im Rücklauf gemessenen Volumendurchfluss und auf der Basis der in der internen Datenbank des Messumformers hinterlegten physikalischen Medienparameter errechnet dieser die momentane Wärme- oder Kälteleistung. Durch die im Messumformer integrierte Summenfunktion kann der FLUXUS F502 Thermal Energy auch als Energiezähler genutzt werden. Die integrierten Kommunikationsschnittstellen Modbus RTU, Bacnet MS/TP oder M-Bus sorgen für den Datenaustausch mit dem Gebäudeautomatisierungssystem.

Ein wesentlicher Vorteil des FLUXUS F502 Thermal Energy liegt vor allem in seiner hohen Nullpunktstabilität und besonderen Genauigkeit bei niedrigsten Strömungsgeschwindigkeiten - eine Messwertdrift und signifikante Messunsicherheit, wie sie z. B. bei magnetisch-induktiven Wämemengenmessern insbesondere bei niedrigen Durchflussraten auftritt, ist ausgeschlossen. Auch beinflussen mögliche Mineralienablagerungen an der Rohrinnenwand nicht die korrekte Messwerterfassung.