Kondensator mit metallisierter Polypropylenfolie CBB61
verkapseltKunststofffür Elektromotor

Kondensator mit metallisierter Polypropylenfolie
Kondensator mit metallisierter Polypropylenfolie
Zu meinen Favoriten hinzufügen
Zum Produktvergleich hinzufügen
 

Eigenschaften

Typ
mit metallisierter Polypropylenfolie
Form
verkapselt
**********Technische Merkmale
Kunststoff
Anwendung
für Industrieanwendungen, für Elektromotor
Kapazitanz

Min: 1 µF

Max: 20 µF

Spannung

Min: 100 V

Max: 500 V

Beschreibung

* Quadratisches Kunststoffgehäuse * Abflachen des Kerns der metallisierten PP-Folie durch Erhitzen und Pressen * Epoxidharz-Füllung *Klasse A: 30.000 h (wie in IEC60252 beschrieben) *Klasse B: 10.000 h (wie in der Beschreibung von IEC60252) oder 60.000 h (wie in der Beschreibung von EIA456) *Klasse C: 3.000 h (wie in der Beschreibung von IEC60252) *Klasse A: 30.000 h (wie in der Beschreibung von IEC60252) *Klasse B: 10.000 h (wie Beschreibung von IEC60252) oder 60.000 h (wie Beschreibung von EIA456) *Klasse C: 3.000 h (wie in der Beschreibung von IEC60252) 1. Umfang Die Kondensatoren bestehen aus metallisierter Polypropylenfolie und sind mit flammhemmendem Epoxidharz in einem quadratischen Kunststoffgehäuse (Streichholzschachtel) hergestellt und mit Kabel- oder Schnellanschlussklemmen bedrahtet. Er ist geeignet für den Start und Betrieb von einphasigen Wechselstrommotoren. 2. Betriebsbedingungen Der Kondensator sollte nicht direkt dem Sonnenlicht ausgesetzt werden, und Regen oder Schnee führen zum Abfallen der isolierung zwischen den Anschlüssen und den Anschlüssen zum Gehäuse des Kondensators. Nachfolgend sind die detaillierten Betriebs bedingungen. 2.1 Höhenlage: Nicht höher als 2000 Meter. 2.2 Restspannung beim Laden: Nicht mehr als 10% der Nennspannung. 2.3 Verschmutzung: Die Kondensatoren sind für den Betrieb in leicht verschmutzten Umgebungen geeignet. 3.Überlastungen 3.1 Maximal zulässige Spannung Nicht mehr als das 1,1-fache der Nennspannung. 3.2 Maximal zulässiger Strom Nicht mehr als das 1,3-fache des Stroms, der bei sinusförmiger Nennspannung und Nennfrequenz auftritt. 3.3 Maximal zulässige Blindleistung Die Überlastungen, die sich aus dem Betrieb mit einer Spannung und einem Strom ergeben, die die Nennwerte überschreiten (auch wenn sie innerhalb der in (auch innerhalb der in 3.1 und 3.2 angegebenen Grenzen) sollten weniger als das 1,35-fache der Nennleistung betragen

---

Kataloge

CBB61
CBB61
4 Seiten
* Die Preise verstehen sich ohne MwSt., Versandkosten und Zollgebühren. Eventuelle Zusatzkosten für Installation oder Inbetriebnahme sind nicht enthalten. Es handelt sich um unverbindliche Preisangaben, die je nach Land, Kurs der Rohstoffe und Wechselkurs schwanken können.