Dispersionssystem zur Größenanalyse von Teilchen
0,1 - 2100 µm | Laser Particle Sizer ANALYSETTE 22 Fritsch GmbH - Milling and Sizing

Eigenschaften

  • Weitere Eigenschaften:

    zur Größenanalyse von Teilchen

Beschreibung

Die Trocken-Dispergierung ist ideal für trockene, gut rieselfähige und nicht klebende Materialien. Speziell gröberes Material lässt sich hiermit sehr gut und einfach vermessen.
Bei der Trocken-Dispergiereinheit wird das Probenmaterial über eine Vibrationsrinne kontinuierlich der Messzelle zugeführt, durch die hindurch es dann mit einem Luftstrom transportiert, gemessen und anschließend abgesaugt wird. Die benötigten Materialmengen liegen mit etwa < 1 - 100 cm3 deutlich höher als bei der Nass-Dispergierung.

Der Dispergierprozess
Durch eine Hochfrequenz-Zuteilrinne wird das Probenmaterial kontinuierlich über die trichterförmige Öffnung der Trocken-Messzelle transportiert und fällt dann in die eigentliche Dispergierregion. In einer Ringspalt-Venturidüse wird das Pulver beschleunigt, durchfliegt mit hoher Geschwindigkeit den Düsenkanal und die Messung der Partikelgrößenverteilung im Laserstrahl findet direkt dahinter statt. Anschließend passiert es eine Zone mit aerodynamischer Wellenbildung am Düsenaustritt. Die durch die hoch-turbulente Strömung erzeugten starken Scherkräfte sowie Stöße zwischen den Partikeln führen zu einer Zerlegung der Agglomerate. Um speziell weniger hartes Probenmaterial vor einer Zermahlung beim Dispergierprozess zu bewahren wird auf Prallflächen in der Partikelflugbahn verzichtet.

{{requestButtons}}
Favoriten