Roboterzelle für Schleifarbeiten / für Werkzeugmaschinen
IR C.O.S.M.A.P. strl

{{requestButtons}}

Eigenschaften

  • Funktion:

    für Schleifarbeiten

  • Anwendung:

    für Werkzeugmaschinen

Beschreibung

Die Roboterinseln unterscheiden sich während dem Schleifprozess für die extreme Flexibilität. Mit Hilfe der speziellen Schleifeinheiten, ist es möglich zu jeder Zeit die Aufnahme für den Prozess zu wechseln, z.B. von den einfachen Schleifbänder mit Räder zu Scotch-Brite Bänder. Jede Einheit ist mit einer überwachten Achse ausgestattet, welche die Drehung der gesamten Schleifgruppe durchführt, und zwar zwischen einem Drehwinkel von 0° und 180°, damit wird der Schleifprozess vereinfacht und schneller und unterstützt den Roboter, wenn dieser schwierige Oberflächen (durch den eigenen Arm bedeckt) bearbeiten muss. Jede Einheit ist auf einem linearen Schlitten installiert mit Achsenüberwachung, dadurch wird der Arbeitsdruck verwaltet und der Werkzeugverbrauch rückgeführt, sprich wenn Lamellarbänder eingesetzt werden und/oder bei der Wiederpositionierung der Einheiten, wenn dies vom Programm erwünscht wird . Auf dieser Weise müssen die durch den Roboter entwickelten Programme nicht überholt werden, da die gleiche Schleifeinheit fort- oder zurückschreiten kann und die Artikelbearbeitung dadurch erleichtert und vereinfacht werden kann wie auch die Verbesserung der Vielseitigkeit der gesamten Anlage. Jede Roboterinsel wird/kann mit einer automatischen Be/Entladung entwickelt werden, je nach zu behandelter Artikeltypologie: System mit Doppelflachbett, System mit Förderband, System mit senkrechter Beladungseinheit/Trommel, u.s.w. Die Roboterinsel können als einzeln-, doppelt- oder dreifach Einheit ausgelegt werden, je nach Kundendurchsatz.