Dreh-Viskosimeter / Labor / für Stärke / zur Mehlviskositäts-Bestimmung
Amylograph-E Brabender GmbH & Co. KG

{{requestButtons}}

Eigenschaften

  • Typ:

    Dreh

  • Labor / Prozess:

    Labor

  • Optionen und Zubehör:

    für Stärke, zur Mehlviskositäts-Bestimmung

Beschreibung

Amylograph-E: Messung der Stärkeeeigenschaften und der Enzymaktivität von Mehl

Was misst dieses Gerät?
- Die Stärkeeigenschaften von Mehl
- Die Aktivität von Enzymen (Alpha-Amylase) im Mehl

Warum ist das wichtig?
- Die Backeigenschaften von Mehl werden von den Verkleisterungs-eigenschaften der Stärke und der Enzymaktivität (Alpha-Amylase) im Mehl beeinflusst
- Auswuchs in Weizen, ausgelöst durch hohe Enzymaktivität, führt zu klebrigem Teig, der Probleme bei der Verarbeitung verursacht
- Geliefertes Mehl kann auf Einhaltung der Spezifikationen für einen bestimmten Verwendungszweck geprüft werden

Wie wird gemessen?
Eine Suspension aus dem zu prüfenden Mehl und Wasser wird in einem rotierenden Messtopf gleichmäßig und schonend mit einer Heizrate von 1,5°C / min aufgeheizt.
Ein in den Messtopf ragender Messfühler wird entsprechend der Viskosität der Suspension ausgelenkt.
Diese Auslenkung wird als Viskosität gegen die Zeit (Temperatur) gemessen und online aufgezeichnet.
Ausgewertet werden Verkleisterungsbeginn [°C], Verkleisterungsmaximum [AE], Verkleisterungstemperatur [°C]

Konformität mit folgenden Standards (u.a.):
- ICC-Standard Nr. 126/1
- ISO 7973
- AACC Methode Nr. 22-10.01

Was sind die Vorteile?
- Einhaltung internationaler Standards zur Mehlqualifizierung
- Praxisorientiertes Messprinzip: Schonendes Aufheizen von 30°C bis zu 93°C, ganzheitliches Bild der Enzymaktivität, keine Beschädigung von Enzymen vor der Messung, Heizrate ähnlich zur Krume (Brotinneres)
- Gewährleistung hoher Mehl- und Endproduktqualität: Vorhersage der Backeigenschaften des Mehls, Kontrolle der Dosierung von Enzymen
- Vermeidung von Ausschuss