Testvorrichtung
CPF-630 A.H. Systems

Beschreibung


Beschreibung

Die meisten gegenwärtigen Einspritzungs-Massentestverfahren erfordern den Gebrauch von gegenwärtigen Sondenkalibrierungsbefestigungen.

Produkt-Details

Einspritzungs-Sondenkalibrierungsbefestigungen sind ein Teil des Testgeräts, das durch die meisten gegenwärtigen Einspritzungs-Testverfahren-Massenspezifikationen erfordert wird. Die Kalibrierungs-Befestigung erlaubt den Benutzer zu schnell und kalibrieren leicht die Einspritzungssonde vor der Ausführung der Befolgungsprüfung. Sie übersteigt DO-160, Befestigungsanforderungen des Abschnitts 20 VSWR für alleinstehende Einspritzungssonden-Kalibrierungsbefestigung.

Die Prüfvorrichtung wird aus einem elektrisch kurzen Abschnitt der Abflussrinnenfernleitung verfasst. Der kurze Abschnitt ermöglicht die Strommessung im Mittelleiter der Linie, während die gegenwärtige Sonde um den Mittelleiter festgeklemmt wird. Der Ausgangsanschluss der Befestigung wird in einem 50-Ohm-Empfänger, in einem Spektrumanalysator oder IN EINEM Rf-Voltmeter beendet. Ein Maß der Spannung, die durch diesen Rf-Voltmeter entwickelt wird, ermöglicht die Berechnung des gegenwärtigen Fließens in den Mittelleiter. Die Abflussrinne ist genug groß, die gegenwärtige Sonde zu ermöglichen, um den Mittelleiter, mit dem äußeren Leiter der Abflussrinne festgeklemmt zu werden, die um das gegenwärtigen äußere Schild der Sonde verlängert.

Wegen der variabler Stromkreiswiderstände oder -resonanzen in den Kabeln und in den Kabelbündeln, wird die Kalibrierungsbefestigung benutzt, um die Vorwärtsenergie in die Einspritzungssonde herzustellen musste die spezifizierten Strom im System in Versuch entwickeln.

{{requestButtons}}
Favoriten

Weitere Produkte von A.H. Systems